Bildquelle: Pixabay

Blanke WordPress Seite ohne Header und Footer erstellen

Blank Slate ist ein simples WordPress Plugin, mit dem du ein zusätzliches Page Template zur Darstellung einer WordPress Seite ohne Header und Footer erhältst. Das Plugin eignet sich vor allem in Kombination mit einem Page Builder zum Erstellen einer Landing Page.

Blank Slate Plugin

Blank Slate steht momentan in Version 1.1.1 im WordPress Plugin Verzeichnis zum Download bereit. Das Plugin weist 9.000+ aktive Installationen und eine 5-Sterne Bewertung auf.

This plugin creates a page template giving you a blank page so “the_content()” of the…

Von: Aaron Reimann

(14)
Zuletzt aktualisiert: vor 5 Monaten
10.000+ aktive Installationen
Kompatibel bis zu: 4.8.5

Der ideale Anwendungsfall für das Plugin ist die Erstellung einer Landing Page. Diese ist meist auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet und fokussiert. Typische Elemente wie Logo, Navigation und Sidebar würden hier nur stören und vom eigentlichen Inhalt ablenken.

Zum Bauen der Landing Page wird man meistens auf einen Page Builder setzen. Unter Umständen wird das Plugin deshalb nicht benötigt. Manche Page Builder wie zum Beispiel Elementor haben dieses Feature bereits selbst eingebaut – nachschauen lohnt sich.

Auch Themes bringen häufig extra Templates für den Einsatz von Page Buildern mit. Das hauseigene Beaver Theme für den Beaver Builder bietet beispielsweise Optionen, um eine WordPress Seite ohne Header und Footer darzustellen.

Blank Slate Template zuweisen

Nach Aktivierung des Plugin kannst du eine neue statische Seite erstellen oder bearbeiten. In der Box für Seiten-Attribute steht nun ein neues Template Blank Slate zur Auswahl bereit.

WordPress Blank Slate Template zuweisen

Das Template zeigt nur den Content der Seite, selbst der Titel wird entfernt. Auch alle anderen Bestandteile wie Header, Footer, Menüs und Widgets sind nicht vorhanden.

Das Blank Slate Template beinhaltet aber die wp_head() und wp_footer() Hooks. Dadurch werden alle Stylesheets und Skripte weiterhin geladen, damit eingefügte Shortcodes und Page Builder trotzdem reibungslos funktionieren.

Wichtig: Mit dem Template fehlen die Links zu Datenschutz und Impressum, die üblicherweise im Footer angezeigt werden. Beim Einsatz des Plugins sollten deshalb diese Links unbedingt manuell in der Seite eingebunden werden, da sie rechtlich erforderlich sind.

Fazit

Blank Slate ist genau auf einen Zweck ausgerichtet und erfüllt diesen mit Bravour. Ohne Kombination mit einem Page Builder ist es aber recht nutzlos. Durch die Einführung von Blocks mit dem neuen Gutenberg Editor könnte Blank Slate aber auch ohne Page Builder ein sehr nützliches Plugin für WordPress 5.0 und danach werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.