Geschätzte Lesezeit in WordPress Beiträgen anzeigen

Mit Angabe der geschätzten Lesezeit informierst du Besucher über die Länge des Artikels und erhöhst so die Verweildauer auf deiner Website. In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du die Lesezeit in WordPress Beiträgen mit einem Plugin oder eigener Funktion darstellen lassen kannst.

Die Anzeige der Estimated Reading Time wurde erst mit der Online-Publishing-Plattform Medium so richtig populär. Besucher der Website können damit gleich zu Beginn des Beitrags dessen Umfang einschätzen und leichter eine Entscheidung treffen, ob sie diesen lesen möchten.

Neben dem zusätzlichen Komfort für deine Leser berichten einige Blogger auch davon, dass sich durch das Hinzufügen der Lesezeit die Verweildauer und Absprungrate von Website-Besuchern verbessert hat – ein weiterer großer Vorteil, der für die Darstellung der Lesezeit spricht.

Geschätzte Lesezeit von Artikeln kalkulieren

Im Beitrag Read Time and You wird die Berechnung der Lesezeit auf Medium erklärt:

Read time is based on the average reading speed of an adult (roughly 275 WPM). We take the total word count of a post and translate it into minutes. Then, we add 12 seconds for each inline image. Boom, read time.

Ein durchschnittlicher Leser schafft etwa 250 bis 300 Wörter pro Minute. Zusammen mit der Anzahl der Wörter eines Artikels ergibt sich so folgende Formel zur Berechnung der Lesezeit:

Lesezeit = Anzahl von Wörter im Beitrag / Durchschnittliche Lesegeschwindigkeit

Für eine genauere Angabe kann für Bilder und Videos noch etwas Zeit draufgeschlagen werden.

Lesezeit in WordPress mit Reading Time WP anzeigen

Für WordPress existieren natürlich Plugins, welche die Berechnung und Darstellung der geschätzten Lesezeit für uns übernehmen können. Ein sehr beliebtes Plugin dafür ist Reading Time WP von Jason Yingling.

Reading Time WP creates an estimated reading time of your posts that is inserted above…

Von: Jason Yingling

(8)
Zuletzt aktualisiert: vor 1 Woche
6.000+ aktive Installationen
Kompatibel bis zu: 5.0

Das Plugin hat ca. 20.000 Downloads und ist auf über 4.000 Websites installiert. Mit dem neuesten Update zur Version 1.1.0 können nun auch Bilder bei der Berechnung der Lesezeit berücksichtigt werden.

Angabe der Lesezeit im Plugin konfigurieren

Nach Installation des Plugins kannst du die Darstellung der Lesezeit unter Einstellungen → Reading Time WP konfigurieren. Dabei können Beschriftung und die Anzahl der Wörter pro Minute angepasst werden.

Bei der Lesegeschwindigkeit ist ein Wert zwischen 250 und 300 empfohlen.

Reading Time WP Optionen

Mit den Checkboxes kann die automatische Anzeige der Lesezeit über dem Inhalt eines Beitrags und über Beitragsauszügen aktiviert werden. Alternativ kann auch der Shortcode [rt_reading_time] verwendet werden, um die Lesezeit an einer beliebigen Stelle im Content anzuzeigen. Die Parameter des Shortcodes werden direkt in den Optionen erklärt.

Lesezeit in WordPress Posts ohne Plugin hinzufügen

Wer auf ein Plugin verzichten will, kann die geschätzte Lesezeit auch mit einer eigenen Template-Funktion anzeigen lassen. In meinem Blog lasse ich die Lesezeit nun nach Datum und Autor in der Postmeta anzeigen und verwende dafür folgenden Code Schnipsel:

/**
 * Displays the reading time of a post
 */
function theme_slug_reading_time( $post = null, $wpm = 275 ) {

    // Get content and clean it.
    $content = get_post_field( 'post_content', $post );
    $content = strip_tags( strip_shortcodes( $content ) );

    // Get word count.
    $word_count = str_word_count( $content );

    // Calculate reading time.
    $reading_time = ceil( $word_count / $wpm );

    return sprintf( esc_html__( 'Reading Time: %s min', 'theme-slug' ), $reading_time );
}

Der Code basiert größtenteils auf der Kalkulation von Reading Time WP (Link zur Funktion auf Github). Ich habe das Rad also nicht neu erfunden und die Berechnung nur etwas vereinfacht.

Innerhalb des WordPress Loops kann die Funktion ohne Angabe von Parametern aufgerufen werden, außerhalb des Loops kann eine Post ID oder Post Object übergeben werden. Mit dem zweiten Parameter kann die Lesegeschwindigkeit geändert werden.

Die Template-Funktion kann anschließend in den Template-Dateien des Themes genutzt werden:

<div class="entry-content">

    <div class="reading-time"><?php echo theme_slug_reading_time(); ?></div>

    <?php the_content(); ?>

</div><!-- .entry-content -->

Was denkst du über die Anzeige der geschätzten Lesezeit? Ein nützliches Features oder eher unnötig? Ich freue mich über deine Meinung in den Kommentaren 🙂