Bildquelle: Pixabay

WordPress Beiträge und Blog Funktion komplett deaktivieren

In diesem Beitrag stelle ich das Disable Blog Plugin vor, mit dem du die WordPress Blog Funktion deaktivieren kannst. Damit können alle Blog Features wie Beiträge, Kategorien und Schlagwörter im Backend und Frontend ausgeblendet und abgeschaltet werden.

Disable Blog WordPress Plugin

Das Plugin eignet sich vor allem für einfache Websites, welche hauptsächlich aus statischen Seiten bestehen und keinen News-Bereich bzw. Blog benötigen. Hier kann das Plugin für eine Vereinfachung der Menüs und Einstellungen im Backend sorgen und somit die Usability für Anwender und Redakteure erhöhen.

Turn WordPress into a blog-free CMS: disable the blog!

Von: Joshua Nelson

(4)
Zuletzt aktualisiert: vor 10 Monaten
2.000+ aktive Installationen
Kompatibel bis zu: 4.8.2

WordPress Blog Funktion deaktivieren

Zum Abschalten aller Blog Funktionen reicht es, dass Disable Blog Plugin zu aktivieren.

Falls vor Aktivierung des Plugins als Startseite die letzten Beiträge angezeigt wurden, wird aufgrund der Deaktivierung des Blogs nun ein Error 404 auf der Homepage gezeigt.

Deshalb muss zu Beginn unter Design → Customizer → Statische Startseite eine neue statische Startseite konfiguriert werden.

Eine weitere Konfiguration ist nicht nötig.

Das Plugin kommt ohne Einstellungen aus und deaktiviert selbständig alle Blogging Features wie Beiträge, Kategorien, Schlagwörter und Widgets.

Funktionsweise: Ausblenden und Weiterleitung aller Blog Funktionen

Das Plugin entfernt im WordPress Backend alle Menü-Links zur Erstellung und Bearbeitung von Beiträgen, Kategorien und Schlagwörter. Auch ein Direktaufruf der Adminseiten via URL ist nicht mehr möglich, weil das Plugin alle Anfragen zum Dashboard weiterleitet.

Ebenfalls entfernt werden alle Blog Einstellungen wie beispielsweise die Anzahl von Beiträgen auf der Startseite und die Feed Optionen, welche unter Einstellungen → Lesen zu finden sind.

Bestehende Beiträge, Kategorien und Schlagwörter werden dabei nicht aus der Datenbank gelöscht. Diese sollten daher vor der Aktivierung des Plugins gelöscht werden, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Beiträge, Archive, Kategorien und Schlagwörter im Frontend

Im Frontend werden alle Blog-Seiten auf die Startseite weitergeleitet.

Das betrifft einzelne Beiträge und alle Archiv-Seiten für Autoren, Kategorien, Schlagwörtern sowie Monats-Archive.

Widgets

Alle Blog-relevanten Widgets werden deregistriert und dadurch sowohl im Backend als auch im Frontend entfernt.

Betroffene Widgets:

  • Archive
  • Kalendar
  • Kategorien
  • Neueste Beiträge
  • RSS
  • Schlagwörter-Wolke

Kommentare

Die Kommentar-Funktion wird nicht entfernt, d.h. die Verwaltung von Kommentaren ist weiterhin im Backend zugänglich.

Das mag auf den ersten Blick verwunderlich sein, schließlich sind Kommentare eher ein Blog-Feature. WordPress unterstützt jedoch Kommentare auch auf statischen Seiten, wodurch diese weiterhin benötigt werden.

Die Kommentare können aber auf Wunsch mit dem sehr populären Disable Comments Plugin entfernt werden.

Custom Post Types

Das Plugin deaktiviert alle Blog Funktionen, hat aber keine negativen Auswirkungen auf Custom Post Types. Das heißt für andere Post Types wie zum Beispiel einem Portfolio stehen die Autoren- und Monats-Archive ganz normal zur Verfügung.

Verwenden die Custom Post Types die WordPress Core Taxonomien für Kategorien und Schlagwörter, werden diese im Backend für die CPTs auch weiterhin eingeblendet.

2 Kommentare

  1. Die Kommentare können neben der Einbindung in statische Seiten auch für z. B. BuddyPress oder Fotogalerien oder einzelne Mediendateien genutzt werden, daher ist Deaktivieren selbiger in der Tat nicht immer die beste Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.